Trainer & Dozent: Turan Altuner

Qualifikationen:

Master in internationaler Unternehmensführung

Interkultureller Kommunikationstrainer & Coach

Diplom Volkswirt

Industriekaufmann

Kompetenzfelder:

Internationales & Interkulturelles Marketing

Internationalisierungsstrategien für mittelständische Unternehmen

Interkulturelles Kommunikationstraining & Coaching

Interkulturelle Verhandlungsführung

Global Leadership

Volkswirtschaftliches, internationales Management und kulturwirtschaftliche Kompetenzen

Praktische Erfahrungen

Neben den zeitgemäßen Kenntnissen und Qualifikationen im Bereich des internationalen Managements, internationaler Volkswirtschaft sowie der interkulturellen Kommunikation, bringt Herr Altuner eine 8 jährige Erfahrung als Logistikkoordinator bei der Deutschen Bundesbahn mit. Des Weiteren bringt Herr Altuner langjährige Erfahrungen als Inhaber und Geschäftsführer einer Ferieneinrichtung sowie ebenso eine 7jährige Erfahrung     als Unternehmensberater, interkultureller Trainer & Coach mit. Was Herrn Altuner besonders  auszeichnet ist, dass er aufgrund seiner Qualifikationen im Bereich der internationalen Volkswirtschaft, Internationales Management und interkulturelle Kommunikation in der Lage ist,    internationale & interkulturelle Managementprobleme sowohl aus einer interdisziplinären als auch aus einer interkulturellen Perspektive zu vermitteln.

Seminar, Workshop & Training: Working Across Europe, Problemfeld europaweiter Einsätze der Führungskräfte und Mitarbeiter, vom 07. bis 08. Mai 2015 in Stuttgart

Entgegen aller Annahmen: Europa ist die kulturheterogenste Region der Welt! Nirgendwo in der Welt treffen so viele unterschiedliche Auffassungen, Kulturen und Managementstile aufeinander. Trotz der räumlichen Nähe und scheinbaren Vertrautheit mit den europäischen Kulturen hatten 95 % der europäischen Topmanager Umfragen zur Folge kulturelle Schwierigkeiten in den jeweiligen Ländern ihrer beruflichen Einsätze. Sie unterstrichen insbesondere die Notwendigkeit der Aneignung von fundierten interkulturellen Kompetenzen in folgenden Bereichen:

  • Export – Import
  • Fusionen und Joint Ventures
  • Mutter- und Tochterhausbeziehungen
  • Zusammenarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Merger & Akquisitionen

Auch der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Gerhard Apfelthaler kam in seinen langjährigen Forschungen zu  ähnlichen Ergebnissen wie die befragten europäischen Topmanager.  70 % aller Unternehmenskooperationen scheitern aufgrund interkultureller Konflikte. Es ist es empirisch belegt, dass internationale Projekte überwiegend  wegen mangelnder interkultureller Kompetenzen und nur zu 35% wegen fehlender finanzieller, technologischer oder anderer Fachkenntnisse scheitern (Quelle: International Projekt Survey). Aus all den bereits erwähnten praktischen Notwendigkeiten heraus haben wir als FGBI ein zweitägiges Seminar mit Workshopanteil organisiert, um Führungskräfte und Mitarbeiter auf einen beruflichen Aufenthalt im europäischen Ausland vorzubereiten.

Inhalte

Förderung der interkulturellen Kompetenz Europa in Unternehmen

Entwicklung kulturangemessene Handlungsstrategie

Grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement

Europäische Personalentwicklung

Deutsch – Europäische Wirtschaftskommunikation

Deutsche und Nordeuropäer

Deutsche und Osteuropäer

Deutsche und Südeuropäer

Kompetenzvermittlung

Sie lernen Grundlagen der interkulturellen Kommunikation, effektiver und ziel orientierter Umgang mit europäischen Geschäftspartnern in Süd-, Ost – und Südeuropa deren Managementstile und kulturelle Dispositionen sich erheblich von Deutschen unterscheiden. Sie lernen die praktische Umsetzung einer europaweiten Netzwerkstrategie sowie die Grundlagen einer europäischen Personalentwicklung.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Personen und Berufsgruppen, die im europäischen Ausland Mitarbeiter führen, an Mitarbeiter, die im europäischen Projekten mitarbeiten,  an Mitarbeiter der Personal - und Marketingabteilungen, an Firmeninhaber, an Trainer und Coaches der Unternehmen, an Hochschullehrer, die in europäischen Projekten mitwirken.